Preis Einspeiser Biogas EWE Netz

Vergütungen und Entgelte für Transportkunden von Biogas

Wenn Transportkunden Biogas in unsere Gasverteilnetze einspeisen, erhalten sie ein pauschales Entgelt für vermiedene Netzkosten. Dieses pauschale Entgelt ermitteln und vergüten wir gemäß den gesetzlichen Regelungen sowie der jeweils gültigen Vereinbarung über die Kooperation gemäß § 20 Abs. 1 b, EnWG, zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen. Weitere Details regeln wir in den Standardverträgen zum Netzanschluss/Anschlussnutzung sowie für die Einspeisung von Biogas.

EWE NETZ ist Lieferer von Erdgas im Sinne von § 38 des Energiesteuergesetzes. Des Weiteren gilt EWE NETZ als Wiederverkäufer für Strom und Gas gemäß Umsatzsteuergesetz.

Nachprüfung von Messeinrichtungen

Einspeisung und Entnahme von Erdgasmengen werden von einem geeichten Gaszähler („Messeinrichtung“) gemessen. Falls Sie Zweifel haben, ob die Messeinrichtung korrekt funktioniert, können Sie beim Messstellenbetreiber die Nachprüfung der Messeinrichtung beantragen. In der Regel ist EWE NETZ der Messstellenbetreiber. Bei einer Nachprüfung wird die Messeinrichtung stets ausgetauscht (sogenannter Gerätewechsel). Die Kosten für die Nachprüfung einer Messeinrichtung und den Gerätewechsel tragen grundsätzlich Sie als Auftraggeber. Falls sich jedoch bei der Nachprüfung ergibt, dass die Messeinrichtung nicht mehr hätte betrieben werden dürfen, trägt der Messstellenbetreiber die Kosten. Informationen zu den Kosten finden Sie im Preisblatt "Entgelte Gas für das Nachprüfen inkl. Wechseln von Zählern“ in der Datei "Netzentgelte ÖVN Gas".
 
Sie möchten die Überprüfung der Messeinrichtung beauftragen? Dann senden Sie das Formular „Auftrag zur Nachprüfung von Messeinrichtungen“ bitte ausgefüllt an uns zurück.