Zählerprozesse
In Hilfe suchen:

    Zählerarten

    Welche Zählerarten gibt es?

    Ferraris-Zähler und elektronische Zähler

    Ferraris ist der klassische Zähler, der Ihnen sicher vertraut ist. Der elektronische Zähler ist die modernere Variante. Sie erkennen diesen an der digitalen Anzeige statt dem klassischen Rädchen.

    Eintarif- oder Zweitarifzähler 

    Sie sehen auf Ihrem Zähler entweder ein oder zwei Zählwerke – HT und NT. Das Zählwerk HT schnurrt tagsüber, NT nachts. Sie kennen diese Art Zähler von Nachtspeicherheizungen oder Wärmepumpen.

    Einrichtungs- oder Zweirichtungszähler

    Auch die Messrichtung kann ein Zähler unterscheiden. Der Ferraris-Zähler ist ein Einrichtungszähler. Der elektronische Zähler kann auch in zwei Richtungen messen – wie bei einer Photovoltaik-Anlage. Sie nutzen Strom aus unserem Netz (1.8.0, A+) oder speisen Strom ein (2.8.0, A-).

     

    Was ist eine moderne Messeinrichtung?

    Die modernere Variante des elektronischen Zweirichtungszählers. Seit Anfang 2018 bauen wir nur noch diese Zählerart bei unseren Kunden ein.

    Zähleranleitungen

    Eintarifzähler

    Wie Ihr elektronischer Eintarifzähler funktioniert, sehen Sie hier:

    Zweitarifzähler

    Wie Ihr elektronischer Zweitarifzähler funktioniert, sehen Sie hier:

    Eintarif Zweirichtungszähler

    Wie Ihr elektronischer Eintarif Zweirichtungszähler funktioniert, sehen Sie hier:

    Zweitarif Zweirichtungszähler

    Wie Ihr elektronischer Zweitarif Zweirichtungszähler funktioniert, sehen Sie hier:

    Wechselstromzähler

    Wie Ihr elektronischer Wechselstromzähler funktioniert, sehen Sie hier:

    moderne Messeinrichtung

    Wie Ihre moderne Messeinrichtung funktioniert, sehen Sie hier:

    Zählerwechsel

    Wie läuft das mit der modernen Messeinrichtung?

    Alle News zum Thema moderne Messeinrichtung und intelligente Messsysteme finden Sie hier.

    Fertigmeldung

    Was ist das?

    Das "Go" Ihres Installateurs, dass Ihre Heizungsanlage, Ihr Zähler, Ihre Photovoltaik-Anlage einsatzbereit ist. Er bestätigt uns damit, dass alles technisch einwandfrei läuft.

    Wann ist es Zeit dafür?

    Wenn Sie "Zuwachs" bekommen - also eine Anlage neu installierenoder auch eine bestehende erweitern. Als Beispiel: Sie stellen auf Photovoltaikum, bauen ein Haus oder lassen einen stillgelegten Anschluss aufleben.

    Wo finde ich das passende Formular?

    Hier - für Sie als Installateur. Ausfüllen, unterschreiben, stempeln und ab zu uns.

    Wie geht´s am schnellsten?

    Über unser Kontaktformular. Wählen Sie darin "Ich bin: Installateur" und "Ich möchte: eine Fertigmeldung an EWE NETZ senden". Dann laden Sie einfach die Fertigmeldung hoch und schon macht sich Ihre Bestätigung als E-Mail auf den Weg zu Ihnen.