Zeitung Tablet Kaffee EWE Netz
zurück
30.11.2017

Blei im Trinkwasser? Alte Blei-Leitungen entfernen

EWE NETZ: Höchste Trinkwasserqualität in Cuxhaven
Oldenburg, Cuxhaven, 29. November 2017. Das Gesundheitsamt Cuxhaven warnt Haushalte vor den gesundheitlichen Gefahren von Blei. „Die Trinkwasserqualität in unserem Netz in Cuxhaven ist ausgesprochen gut. Der Bleigehalt liegt in Cuxhaven unterhalb der analytischen Bestimmungsgrenze von 0,003 Milligramm je Liter und damit deutlich unter dem Grenzwert von 0,01 Milligramm je Liter. Wir lassen das Trinkwasser regelmäßig von unabhängigen Laboren untersuchen, veröffentlichen die Qualitätsdaten auf unserer Internetseite und informieren das überwachende Gesundheitsamt“, berichtet Holger Oeltjebruns, bei EWE NETZ verantwortlich für die Trinkwasserversorgung. Kunden, die Blei im Trinkwasser finden, sollten ihre Hausinstallation überprüfen und alte Bleileitungen entfernen lassen. Der Hausanschluss ist der Übergabepunkt des Netzes an den Anschlussnutzer. Für die Inneninstallation ist der Hauseigentümer verantwortlich. „EWE NETZ verwendet in seinem Trinkwassernetz keine Leitungen aus Blei. Das Netz von EWE NETZ endet am Wasserzähler des Hausanschlusses im Gebäude“, erklärt Oeltjebruns.

Seit Ende 2013 gilt ein sehr niedriger Grenzwert für Blei im Trinkwasser. Dieser soll Hauseigentümer motivieren, Bleileitungen auszutauschen.

EWE NETZ betreibt die Trinkwassernetze in Cuxhaven seit 2003. Darüber hinaus ist der Netzbetreiber auch für die Trinkwassernetze in Scheeßel, Bremervörde, Varel und Oldenburg zuständig und teilweise auch Eigentümer dieser Netze.



Informationen zur Trinkwasserqualität bei EWE NETZ:
https://www.ewe-netz.de/privatkunden/trinkwasser/trinkwasserqualitaet