Zeitung Tablet Kaffee EWE Netz
zurück
07.02.2018

EWE NETZ macht Stromzähler fit für die Zukunft

Oldenburg, 7. Februar 2018. Bei EWE NETZ ist der Rollout einer neuen Generation von Stromzählern gestartet. In den nächsten Jahren werden alle Kunden schrittweise mit modernen Messeinrichtungen ausgestattet. Dies sind digitale Stromzähler, die neben dem Zählerstand auch den aktuellen sowie den historischen Stromverbrauch anzeigen können.

Der Austausch der bisherigen Zähler, hiervon gibt es im Netzgebiet von EWE NETZ etwa 1,2 Millionen, erfolgt innerhalb der nächsten 14 Jahre. Deshalb wird bei EWE NETZ überall dort, wo sowieso ein turnusgemäßer Zählerwechsel im Haushalt ansteht, ab sofort digitale Technik eingesetzt. Kunden die von einem Austausch betroffen sind, werden rechtzeitig vom Netzbetreiber über das geplante Vorgehen informiert.

Moderne Messeinrichtungen verfügen zudem über eine Schnittstelle für ein Kommunikationsmodul, das so genannte Smart Meter Gateway. Hiermit können sich moderne Messeinrichtungen zukünftig zu intelligenten Messsystemen erweitern lassen und sicher in ein Kommunikationsnetz eingebunden werden. Die neuen Stromzähler sind somit für die aktuellen und kommenden Anforderungen der Energiewende bestens gerüstet

Kunden mit einem jährlichen Stromverbrauch von über 6.000 Kilowattstunden werden zukünftig mit intelligenten Messsystemen ausgestattet. Bevor hier der Rollout bei EWE NETZ startet, müssen drei unabhängige Hersteller von Smart Meter Gateways am Markt vorhanden sein, die zertifizierte Geräte zur Verfügung stellen können. Die Zertifizierung ist eine gesetzliche Vorgabe und wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik durchgeführt. Hierdurch wird sichergestellt, dass die neue Kommunikationstechnik den hohen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit entspricht.

In den Landkreisen Aurich, Friesland und Wittmund plant EWE NETZ intelligente Messsysteme zukünftig auch bei Kunden mit einem Verbrauch von unter 6.000 Kilowattstunden einzubauen. Dies geschieht im Rahmen des vom BMWi geförderten Energiewendeprojekts enera. Der Einbau erfolgt ebenfalls, sobald zertifizierte Smart Meter Gateways am Markt zur Verfügung stehen. Interessierte Kunden können sich freiwillig zur Teilnahme am Projekt melden.

Mehr Informationen zu intelligenten Messsystemen unter www.ewe-netz.de/smart-meter und unter www.enera.ewe-netz.de