Frau vor Marker mit Stift

Rollen und Aufgaben der Verteilnetzbetreiber im Wandel

Der Erfolg der Energiewende beruht heute und in Zukunft auf räumlich verteilten, regenerativen und dezentralen Lösungen. Daher müssen auch die Aufgaben und Rollen von Verteilnetzbetreibern weiterentwickelt werden.
Der aktive Verteilnetzbetreiber in einer dezentralen Energiewelt

Das zukünftige Energiesystem ist dezentral geprägt und basiert im Wesentlichen auf erneuerbaren Energien. Es erfordert aufgrund der hohen Komplexität und der Vielzahl kleiner Einheiten eine digitale Organisation und Lösungen auf lokaler sowie regionaler Ebene. Die nahezu ausschließlich im Verteilnetz angeschlossenen steuerbaren Einspeiser, Lasten und Speicher bilden künftig die Grundlage der sicheren und effizienten Energieversorgung. Kurzum: Die Bedeutung der Verteilnetzebene für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende nimmt zu.

Die Verteilnetzbetreiber, VNB, im BDEW haben mit dem Positionspapier "Der aktive Verteilnetzbetreiber in einer dezentralen Energiewelt" einen Beitrag zum Netzkonzept 2030 geleistet.

Daten als wesentliche Erfolgsfaktoren Mit zunehmender Dezentralisierung der Erzeugung stellen Einspeise- und Entnahmedaten wesentliche Erfolgsfaktoren für einen effizienten Systembetrieb in den Verteilnetzen dar.

Eine Initiative der Verteilnetzbetreiber hat in ihrem Positionspapier "Leitplanken für die Ausgestaltung des Energieinformationsnetzes in einer dezentralen Energiewelt" Anforderungen hierzu definiert.