Zeitung Tablet Kaffee EWE Netz
zurück
08.06.2021

Torsten Maus in neue EU-Organisation der Verteilnetzbetreiber gewählt

Europäische Union stärkt mit „EU DSO Entity“ Rolle derVerteilnetzbetreiber
Oldenburg, 8. Juni 2021. Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung der EWE NETZ GmbH, ist in das Board der neu geschaffenen europäischen Organisation der Verteilnetzbetreiber, EU DSO Entity, gewählt worden. Das bestätigte heute die Generalversammlung der Organisation. Das Board setzt sich aus insgesamt 27 Vertreterinnen und Vertretern europäischer Strom-Verteilnetzbetreiber zusammen. Maus wird eines von drei deutschen Board-Mitgliedern und vertritt die Interessen der Verteilnetzbetreiber mit über einer Million Anschlüssen.

Torsten Maus: „Die Wahl ist für unser Unternehmen ein Vertrauensbeweis. Dafür bedanke ich mich herzlich. Sie drückt darüber hinaus aus, dass wir als Netzbetreiber die Herausforderungen der Energie- und Klimawende bereits seit Langem kennen. Denn durch unsere Netze im Nordwesten Deutschlands fließt schon heute nahezu 100 Prozent grüner Strom – und dies sicher und sehr zuverlässig. Damit dies in immer digitaler werdenden Energiesystemen auch so bleibt, steht für die europäischen Verteilnetzbetreiber als Betreiber kritischer Infrastrukturen und damit für unsere Arbeit in der EU DSO Entity zunächst das wichtige Thema Cyber-Security im Fokus. Hier haben wir uns bereits in die Vorarbeiten des Netzkodex eingebracht. Darüber hinaus sollte das für die Netze zentrale Thema Flexibilitäten auf die Agenda kommen, damit wir u.a. die Elektromobilität kosteneffizient und schnell in die Netze integrieren können.“

Die Idee zur Gründung einer EU-Organisation der Verteilnetzbetreiber entstand im Rahmen der Verhandlungen zum „Clean Energy Package“ im Jahr 2016 und wurde daraufhin in der Strombinnenmarkt-Verordnung verankert. Die im Zuge der Umsetzung neu geschaffene EU DSO Entity (dt.: EU-VNBO) soll die Zusammenarbeit zwischen den europäischen Verteilnetzbetreibern stärken und wird insbesondere an der Ausarbeitung von so genannten Netzkodizes beteiligt werden, die Verteilnetzbetreiber direkt oder indirekt betreffen. Netzkodizes setzen unmittelbar gültige Bestimmungen zu Marktvorschriften, Netzbetrieb und Netzanschluss und sind bislang hauptsächlich von Übertragungsnetzbetreibern erarbeitet worden.
Torsten Maus: „Mit der Schaffung der EU DSO Entity hat der europäische Gesetzgeber bestätigt, welche herausragende Rolle die Verteilnetzbetreiber in Europas Energiesystem spielen und wie wichtig sie für das Erreichen der Klimaziele sind.“