Architekt mit Zirkel EWE Netz

Wichtige Informationen für Bauherren zum Strom-Hausanschluss

Wenn Ihr Strom-Hausanschluss geplant wird, gibt es einiges zu beachten. Das haben wir Ihnen hier zusammengestellt.
Planen mit Plan.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Hausanschluss nicht überbaut wird. Damit Sie oder Ihr Architekt dies schon in der frühen Phase der Planung berücksichtigen können, halten wir an den EWE NETZ-Standorten in Ihrer Nähe Lagepläne unserer Versorgungsleitungen bereit. Diese können Sie bei uns einsehen und auch kostenlos mitnehmen. Erst schauen, dann graben: Rufen Sie jetzt die Leitungspläne für Ihr Grundstück ab.

Woraus Ihr Hausanschluss besteht.

Ein Strom-Netzanschluss besteht aus verschiedenen Komponenten, die bestimmte Aufgaben erfüllen. Im Einzelnen sind dies der Netzanschluss- bzw. Netzverknüpfungspunkt, die Hausanschlussleitung, eine Hauseinführung, auch Wanddurchführung genannt, das dazugehörige Schutzrohr und ein Hausanschlusskasten mit Sicherungen. In diesem Hausanschlusskasten sind die Abgangsklemmen der Übergang von unserem Verteilungsnetz zu Ihrer Stromanlage.

Die Hauseinführung muss von Ihnen vorab fertig gestellt sein. Hierfür gelten bestimmte Normen. Wir empfehlen den Einbau von zertifizierten Ein- und Mehrspartenhauseinführungen. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sprechen Sie die vorbereitenden Arbeiten bitte frühzeitig mit Ihrer Baufirma und uns ab.

Weitere Informationen zu Netzanschlüssen und Hauseinführungen finden Sie unten als Download. In unserer „Checkliste für Bauherren“ finden Sie außerdem wertvolle Tipps für die Gestaltung Ihres Hausanschlusses.
Wir beraten Sie gern.

Sie werden sicher verstehen, dass für den Anschluss an unser gut ausgebautes und leistungsstarkes Stromnetz bestimmte Regeln gelten. Diese technischen Anschlussbedingungen und Richtlinien garantieren auch Ihnen einen störungsfreien und sicheren Netzbetrieb. Daher möchten wir Sie bitten, die baulichen Voraussetzungen für Ihren Strom-Hausanschluss mit uns abzustimmen.

Vorsicht im Erdreich!

Wenn im Erdreich gegraben oder gebaggert wird, können schnell Kabel beschädigt und dabei Personen in Gefahr gebracht oder gar verletzt werden. Damit dies nicht geschieht, haben wir in der Download-Broschüre Merkheft für Baufachleute wichtige Informationen zusammengefasst. Darin finden Sie außerdem auch Regeln und Vorsichtmaßnahmen für den Fall, dass tatsächlich Kabel oder Leitungen beschädigt wurden.

Immer Strom – mit Ihrem Grundversorger.

Durch die Grund- und Ersatzversorgung soll sichergestellt werden, dass Haushaltskunden ohne Lieferanten grundsätzlich jederzeit mit Strom versorgt werden können – zumindest für drei Monate. Sowohl die Grund- als auch die Ersatzversorgung werden vom jeweiligen Grundversorger gewährleistet.

Grund- und Ersatzversorgung

Grundversorger nach §§ 18 und 36 EnWG im Netzgebiet der EWE NETZ GmbH ist die

EWE VERTRIEB GmbH,
Donnerschweer Str. 22-26,
26123 Oldenburg. 

Das gilt für das Stromnetz im Ems-Weser-Elbe-Gebiet. Die Grundversorgungspflicht der EWE VERTRIEB GmbH beginnt am 01.01.2016 und gilt bis zum 31. Dezember 2018. Zum 1. Juli 2018 wird der Grundversorger erneut festgelegt. In der ab 01.01.2016 Übersicht (pdf) sehen Sie, zu welcher Gemeinde Sie gehören.

Zu Ihrem Strom-Hausanschluss.
Sicherungskasten EWE Netz

Wir informieren Sie gern umfassend über Ihren neuen Strom-Hausanschluss.

Ihr Hausanschluss